new york central park winter

 

Liebe Leute,
"... the last newsletter was cancelled due to inclement weather..." oder so aehnlich ;-) 

also wir haben hier wieder mal ein bissi schnee und aufgrund der ueberdrueberpanik der leute, hatten wir am freitag wieder snow day in new york, also offizielles blaumachen. d. und ich sind jetzt aber mittlerweile schon ziemlich sauer auf das ewige "stay warm and safe" wenn ein schneeflankerl daherkommt.


beim letzten mal, wo zum beispiel die new yorker universität wegen schnee geschlossen war, waren an diesem tag 10 mathematik pruefungen angesetzt fuer etwa 1000 studenten. Ich hab von einer dort beschäftigten freundin gehört, dass sie von dem schneetag am tag davor erfahren hatten. so gegen 4 am nachmittag und sie hatten dann 2 stunden zeit, alles umzuorganisieren und zu informieren. wo ihr es lieber gewesen waere, am naechsten tag arbeiten zu gehen, statt so ein tratra.

und am freitag war wieder so ein spezieller tag:
einer der besten/beruehmtesten mathematiker der heutigen zeit (Shing Tung Yau) haette am freitag auf der uni einen vortrag halten sollen. das war riesig angekuendigt und viele andere beruehmte leute wurden erwartet. es war am abend dann auch ein chinesisches banquet geplant mit der creme-de-la-creme der mathematik. und dann am freitag in der frueh: uni geschlossen wegen schnee. alles abgesagt! die freundin ist sehr sehr geduldig mit vielem, aber da war sogar sie stinksauer - weil das ganze einfach in keiner relation zur wirklichkeit steht.

Δ

das arge ist ja eigentlich: wegen dem bisserl schnee kriegen die sofort die panik und machen alles zu. supermaerkte, banken,... alles! einfach so! und die ausrede ist oft: viele leute kommen von ausserhalb der stadt und denen kann man es nicht zumuten reinzufahren bei dem schnee. aber ins naechste schigebiet schaffen es alle - solche owezara!!!

hin und wieder trifft man ja auch ein paar vernuenftige leute hier und da haben mir auch einige schon gesagt: "die leute nehmen den schnee hier nur als ausrede, um nicht arbeiten gehen zu muessen". irgendwie duerfte man naemlich dann auch den arbeitgeber verklagen koennen, wenn was am weg zur arbeit passiert und dann gehen irgendwie alle auf nummer sicher und machen die firma fuer den einen tag ganz dicht.

am besten fand ich ja, dass bisher jedesmal, wenn hier so auf grossartig "wir haben den ur argen schneesturm" gemacht wurde, wurde das auch so auf orf.at gemeldet. haben die keine korrespondenten in ny, die wissen was schnee ist? oder schreiben die einfach nur die internationalen meldungen ab? keiner, der in oesterreich den winter kennt, wuerde hier in nyc von einem schneesturm reden.

ja, sicher die bilder sind manchmal recht lustig, wenn so viel schnee auf der strasse liegt. aber das kommt daher, weil die strassen an dem schneetag oft gar nicht geraeumt werden. damit fangen die leute oft erst am ersten regulaeren arbeitstag wieder an. was natuerlich ur gescheit ist, wenn schon alle leute den schnee festgetreten haben und dann das ganze schon eher eisig ist. deshalb ist der winter gefaehrlich - aber nur weil die leute zu faul sind, gleich schnee zu schippern. und wenn sie mal schaufeln, dann kommt auch gleich ne megaladung salz und sonstige chemie zum einsatz... umweltschonend - eh klar.

Δ

wir waren an dem tag dann bei uns in der naehe im park -  das war recht nett. aber irgendwann hatten wir so richtig lust, uns irgendwo reinzusetzen und gluehwein trinken, groesti essen.... aja, falsches land! dann wollten wir uns halt irgendwo reinsetzen - alles zu... aja, schneetag. also heimwaerts. also bei schnee geht hier gar nichts!

die olympischen spiele sind hier eigentlich fast ueberhaupt kein thema. in den zeitungen steht immer nur am rande, dass die usa die eine oder andere goldmedaille wieder gemacht hat, aber sonst ist da keine grosse aufregung.
im fernsehen werden auch ganz andere bewerbe uebertragen, als fuer uns interessant ist: zb schifahren wird eher am abend als rueckblende gezeigt, aber sonst duerfte die amis schifahren nicht wirklich interessieren.

Ich bin ja hier gerade am fuehrerschein-machen. es gibt genau einen kurs, den man bei der fahrschule machen muss. dieser kurs nennt sich "5 hour class" und beinhaltet ein paar filme und ein paar theorievortraege. diesen kurs hab ich letzten samstag gemacht.
die filme waren furchtbar! die waren aus den 80er jahren.... aber das waere ja noch nicht so schlimm. wo ich ja fast haette loslachen muessen, war, als am anfang des videos (klarerweise noch VHS-Kassetten) erklaert wurde, dass diese 5-hour-class so ziemlich das beste ist, was es gibt und blabla....blabla... und am neusten stand der technik mit den neuesten medien..... ich glaub auch! wo ist blue-ray? wo ist 3D? oder ich will mal bescheiden bleiben: wo ist dvd?

sonst waren die filme eher auf krampfhaft lustig gemacht (die namen waren ja an sich schon eine kuriositaet: die haben mr. brake-well geheissen oder eine hat mit nachnamen "Taken" geheissen und ein anderer hat irgendwann mal gesagt "no, you are mistaken" und sie dann "how do you know, that I am Miss Taken?" selten so gelacht!

ich muss ja sagen, die anderen in dem kurs (alle so zwischen 16 und 18 jahre alt) haben die filme als noch peinlicher empfunden als ich. die haben naemlich die filme teilweise offen ausgelacht. aber gut, die filme haben halt versucht jugendliche mit witz und humor anzusprechen... nur halt sollten die vielleicht drei jahrzehnte nach vorne springen.

dann wuensch ich euch ein "stay warm and safe"
lg f.