Das Studium fast beendet, das Ziel in Sichtweite - und nun der drohende Totalabsturz!

 

Viele Studenten scheuen das Schreiben ihrer Abschlussarbeit. Sie haben zwar ihr Studium fast beendet und alle Prüfungen geschafft, stehen nun aber vor der Herausforderung, eine wissenschaftliche Arbeit verfassen zu müssen. Diese letzte Hürde ist dann häufig der Grund für ein Abbrechen des Studiums - und das kurz vor dem Abschluss!

Der universitäre Massenbetrieb (mit einem Lehrer-zu-Studenten-Verhältnis von oft 1:50 oder gar 1:160!) erlaubt es kaum, dass Studenten persönlich  betreut werden. Selten wird ausführlich in das Erstellen von wissenschaftlichen Arbeiten eingeführt. Unausgesprochen schwebt im Raum: Bring es dir selbst bei - friss oder stirb!

Mit dem häufigen Resultat: Das Studium geschmissen, nur weil das Schreiben einer Arbeit (momentan und scheinbar) außerhalb der eigenen Fähigkeiten liegt. Viele Jahre der Anstrengung beim Teufel, das Selbstwertgefühl ramponiert und einen ungünstigen Start in das Berufsleben hingelegt. Eine solche Vergeudung von Energie, Geld und Lebenszeit ist vermeidbar. Das Schreiben einer Abschlussarbeit lässt sich erlernen! Wissenschaftliche Forschung heißt, eine Antwort auf eine Forschungsfrage zu geben. Die wissenschaftliche Arbeit ist die Dokumentation dieses Vorgehens. Wollen Sie das effizient machen, so sollten Sie das Forschen und Schreiben von Anfang an richtig machen. 

Auf welche Weise hätten sich der deutsche Ex-Verteidigungsminister und nun Ex-Doktor zu Guttenberg oder der ungarische Präsident Pal Schmitt ihren kläglichen Absturz ersparen können? Folgende lehr- und wissenschaftskonforme Unterstützung in Form einer legalen (!) Wissenschaftsberatung erhalten Sie durch mich:

  1. Ich unterstütze beim Finden von Themen und beim exakten Formulieren der Forschungsfrage unter Berücksichtigung von bereits vorhandenem Know-how, Interesse und zukünftigen Verwertungsmöglichkeiten.

  2. Ich biete eine Probelektüre der Entwürfe und Hinweise zur Präzisierung von Formulierungen oder Sicherstellen des roten Fadens. Hand in Hand geht dies mit dem Vermeiden häufiger Fehler wie dem 'Eröffnen neuer thematischer Fronten'.

  3. Ich helfe beim Überwinden von emotional-psychologischen Durchhängern, fördere Ihre Motivation und gebe Tipps, wie man Ideen und Lösungen des eigenen kreativen Unbewussten nutzt. Gleichzeitig lernen Sie, wie Forschung läuft, wie Wissenschaft funktioniert. Durch den Einblick in die wissenschaftliche Denkungsweise werden sich neue Sichten öffnen, Ihr Selbstbewusstsein wird steigen.

  4. Selbstverständlich nennen Sie im Rahmen der Danksagung (Acknowledgements) meinen Namen und bezeichnen meinen Input (zB meine Hinweise zum Forschungsprozess). Wie akademisch gefordert, ist so ersichtlich, welches Ihre persönliche Leistung darstellt.

Quälen Sie sich nicht mehr länger, sprechen Sie mit mir - auch wenn Sie außerhalb von Wien wohnen (ein Coaching beispielsweise via Skype ist immer möglich). Beenden Sie Ihre Arbeit und damit Ihr Studium. Im Zug meines Wissenschaftscoachings lernen Sie, wie Wissenschaftler denken. Dieses erworbene oder vertiefte kritische Denken wird Ihnen auch in Ihrem Berufs- und Privatleben nützliche Dienste leisten!

 

Dr.Dr.Dr. Reinhard Neumeier 

 

Zurück zur Startseite

 

 

Zusätzliche Informationen